Technische Hilfe verdoppelt

Die 36 aktiven Mitglieder der Feuerwehr Appelhülsen haben 2015 insgesamt 4546 Einsatz- und Arbeitsstunden geleistet. „Eine sehr beachtliche Zahl“, betonte Löschzugführer Brandinspektor Patrick Castelle.

 

Diese Bilanz fußt auf ehrenamtlichem Engagement: Die 36 aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Appelhülsen waren im vergangenen Jahr bei Bränden und technischen Hilfeleistungen insgesamt 1256 Stunden im Einsatz. Hinzu kamen noch 3290 Stunden, die die Feuerwehrleute in die Aus- und Fortbildung, in die Brandschutzerziehung und Aufklärung in Kindergärten und Schulen, sowie in die Mitwirkung an Sonderveranstaltungen investierten. „Es wurden insgesamt also 4546 Einsatzstunden geleistet, eine sehr beachtliche Zahl“, stellte Brandinspektor Patrick Castelle fest, der als Löschzugführer der Appelhülsener Feuerwehr am Samstagabend die jährliche Generalversammlung leitete.
Und Castelle präsentierte noch weitere Zahlen aus der Jahresstatistik 2015: Insgesamt gab es 77 Einsätze. „Es gab 2015 zwar keine nennenswerten Großeinsätze, dafür aber überdurchschnittlich viele kleinere Einsätze“, erläuterte Castelle. Auffallend sei die hohe Zahl von technischen Hilfeleisten (darunter Öleinsätze). Waren es 2014 „nur“ 23 Einsätze, hat sich die Zahl 2015 mehr als verdoppelt (50 Hilfeleistungen).
Von den insgesamt 36 aktiven Feuerleuten waren im Durchschnitt zwölf Kameraden vor Ort.
Durchschnittlich hat jeder Appelhülsener Feuerwehrmann/Feuerwehrfrau an etwa 23 Einsätzen teilgenommen.
Schließlich: „In der Zeit von 6 bis 18 Uhr waren 64,9 Prozent der Kameraden im Einsatz. Bei Einsätzen in der Zeit von 18 bis 6 Uhr waren es 35,1 Prozent. Das zeigt, dass sich die Arbeitgeber sehr kooperativ gegenüber der Feuerwehr verhalten und damit unsere Arbeit unterstützen“, freute sich Löschzugführer Patrick Castelle.
Auch in dieser Generalversammlung wurden wieder mehrere Beförderungen vorgenommen, nachdem sich die Wehrleute in entsprechenden Lehrgängen weitergebildet hatten. Befördert wurden: Heinz Mentrup (Oberbrandinspektor), Patrick Castelle (Brandinspektor), Dr. Thomas Flammer (Fachberater Feuerwehr-Seelsorge), Jana Zumbrink (Unterbrandmeisterin) sowie Alexander Böwing, Roman Hensmann, Sascha Jungenblut und Tobias Vervootz (alle Feuerwehrmann). Außerdem freute sich der Löschzug über zwei Dienstjubiläen: Heinz Haverbeck ist seit 75 Jahren Mitglied der Feuerwehr, Guido Brinkmann seit 25 Jahren. Er erhielt das Feuerwehrehrenzeichen in Silber. Heinz Haverbeck, dem eine Urkunde überreicht wurde, stellte schmunzelnd fest: „Patrick Castelle und mich verbindet noch eine Besonderheit: Ich bin der älteste Feuermann unseres Dorfes, Patrick Castelle der jüngste Löschzugführer.“

 

WN: Helmut Brandes

 

Niederschlagsradar DWD

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Unwetterwarnungen Text

Keine (Un-)Wetterwarnung in/im aktiv.

aktueller Warnlagebericht

Blutspendetermine DRK Suche

DRK-Blutspendetermine Logo
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 

Kalender

Oktober 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Joomla Templates by Joomla51.com