Feuerwehr Appelhülsen zieht Bilanz für 2018

Die 38 aktiven Appelhülsener Feuerwehrleute haben im vergangenen Jahr über 4800 Stunden ehrenamtlichen Dienst geleistet. Das geht aus der Jahresstatistik der Löschzugführung hervor.

 

 

 

Freude über die Ehrungen (v.l.): Wehrleiter Johannes Greve, die „Junge Truppe“ Martin Ahlers, Thomas Zumbusch, Bernd Reher, Clemens Lenfers, Ingo Reher und Achim Glombitza, stellvertretender Wehrleiter Heinz Mentrup und Löschzugführer Patrick Castelle. Foto: Löschzug Appelhülsen

 

Am Samstagabend begrüßte Löschzugführer  Patrick Castelle die Mitglieder des Löschzuges Appelhülsen zur Generalversammlung im Kaminzimmer des Bürgerzentrums. Zunächst wurde der verstorbenen Kameraden gedacht, insbesondere dem erst kürzlich verstorbenen stellvertretenden Wehrleiter Dr. Jörg Potthast.

Nach dem Abendessen nahm Johannes Greve, Wehrleiter der  Feuerwehr Nottuln, die Beförderungen vor: Robert Wolken wurde zum Feuerwehrmann und Jost Quante und Julian Radschuweit zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Das Wechseln der Schulterklappen ließen sich der stellvertretende Wehrleiter  Heinz Mentrupund der stellvertretende Löschzugführer Achim Glombitza nicht nehmen. Auch Ehrenmitglied Johannes Gospos gratulierte den jungen Kameraden.

 

Nun standen noch die Ehrungen für 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr an. Die „Junge Truppe“, wie Martin Ahlers, Thomas Zumbusch, Bernd Reher, Clemens Lenfers, Ingo Reher und Achim Glombitza noch immer scherzhaft von der Mannschaft genannt werden, sind 1993 gemeinsam in den Löschzug Appelhülsen eingetreten. Einen besonderen Applaus gab es auch deshalb, da sie das Essen des Abends spendierten.

Für stolze 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr bedankte sich Patrick Castelle bei Heinz Mentrup, der bereits im Alter von 13 Jahren in die Jugendfeuerwehr Münster eintrat und sein Hobby auch zu seinem Beruf bei der Feuerwehr Münster machte. Und als Dankeschön für eine einhundertprozentige Dienstbeteiligung wurde zudem Tobias Vervoortz unter lautem Applaus des Saales ein Jahresabonnement eines Feuerwehrmagazins überreicht.
Es folgte der Kassenbericht von Bernd Reher, dem, wie auch in den vergangenen Jahren, eine einwandfreie Kassenführung bestätigt wurde. Nach dem Vortrag des Jahresberichtes und der Niederschrift der letzten Generalversammlung, die Stefan Schulze Frenking verfasst hatte, folgten die Statistiken des Jahres.

Mit 98 Feuerwehreinsätzen wurde das vorherige Jahr nochmals übertroffen! „Das ist eine Steigerung von 98 Prozent innerhalb von fünf Jahren“, teilte Patrick Castelle den erstaunten Ehrenamtlichen mit. Daraus ergab sich auch eine hohe Gesamtstundenzahl für Einsätze, Aus- und Fortbildung, Brandschutzerziehung sowie Wartungs- und Pflegearbeiten. Insgesamt leisteten die 38 aktiven Appelhülsener Feuerwehrleute im vergangenen Jahr über 4800 Stunden. Unterstützt wurden sie auch durch die Ehrenabteilung, die mit 20 Mitgliedern eine beachtliche Größe erreicht hat.

Das nahm die Löschzugführung zum Anlass für einen großen Dank an alle Kameradinnen und Kameraden, die neben Familie und Beruf so viele Stunden ehrenamtlich geleistet haben. Insbesondere ging ein Dank an die vier Gerätewarte Eckard Hake, Tobi Vervoortz, Florian Holthaus und Bene Terbille.

         

Niederschlagsradar DWD

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Unwetterwarnungen Text

Keine (Un-)Wetterwarnung in/im aktiv.

aktueller Warnlagebericht

Blutspendetermine DRK Suche

DRK-Blutspendetermine Logo
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 

Kalender

Mai 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Joomla Templates by Joomla51.com